Mitgliedschaft einer Privaten Krankenversicherung

Wer kann Mitglied einer privaten Krankenkasse werden?

Beamte sind automatisch in der privaten Krankenkasse versichert. Dies ändert sich auch nach deren Pensionierung nicht.

Selbständigen steht es unabhängig von ihrem Einkommen frei, sich privat oder freiwillig gesetzlich zu versichern.

Kommen Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse oder der Künstlersozialkasse über die Jahresarbeitsentgeltgrenze, auch Versicherungspflichtgrenze genannt, können sie sich entscheiden, weiterhin freiwillig gesetzlich versichert zu bleiben oder in eine private Krankenkasse zu wechseln.

Angehörige von Privatversicherten, also Ehepartner mit geringem oder keinem Einkommen sowie Kinder in Ausbildung, sind ebenfalls in der privaten Krankenversicherung mitversichert. Ist ein Ehepartner privat, der andere gesetzlich versichert, so sind gemeinsame Kinder automatisch in der privaten Krankenversicherung mitversichert.

Auch Studenten, die weder familienversichert sind noch einer studentischen Krankenversicherung angehören, können bis zum 30. Lebensjahr spezielle Studententarife der privaten Krankenkassen nutzen.

Private Zusatzversicherungen können von allen gesetzlich Versicherten genutzt werden.