Gesundheitskonten in der GKV

Gesundheitskonten in der GKV – was sollten Sie wissen?

Gesundheitskonten sind ein Angebot vieler Krankenkassen. Bevor Sie eine Leistung eines Gesundheitskontos in Anspruch nehmen, ist es ratsam, sich online oder persönlich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen und nachzufragen, was die Voraussetzungen sind, damit der Zuschuss tatsächlich von der Krankenkasse bewilligt wird. Zum Teil müssen Privatrezepte bzw. ärztliche Verordnungen im Original vorgelegt werden, die behandelnden Ärzte müssen eine Kassenzulassung vorweisen können oder manchmal sind die Ärzte bzw. Praxen von den Krankenkassen vorgegeben.

Allgemeine oder spezielle Zuzahlung?

Zudem ist darauf zu achten, ob sich die Zuschüsse beliebig auf verschiedene Bereiche bzw. Gesundheitskonten verteilen lassen oder ob genau geregelt ist, in welcher Höhe was bezuschusst wird. Manche Krankenkassen bewilligen beispielsweise nur einen Zuschuss für eine professionelle Zahnreinigung in Höhe von 20 Euro. Bei einer anderen Kasse hingegen bekommen die Mitglieder 150 Euro, von denen sie die komplette Zahnreinigung zahlen können und dann noch Geld für eine andere Leistung übrig haben .

Begrenzte Zuzahlungen?

Bei machen Krankenkassen ist auch die Anzahl der Maßnahmen begrenzt und es wird nur eine spezielle Anzahl von Leistungen, Behandlungen oder Arzneimittel bezahlt. Am wichtigsten ist, im Auge zu behalten, welche Maßnahmen überhaupt gefördert werden. Informieren Sie sich also gut über die Gesundheitskonten Ihrer Krankenkasse.

Bei gesundheitsfördernden Kursen oder Reisen sollten Sie darauf achten, wie viele Kurse bzw. Reisen und welche Art Kurse Ihre Krankenkasse jährlich bezuschusst.

Immer vergleichen

Nicht nur hinsichtlich der Zusatzbeiträge und Zusatzleistungen variieren die gesetzlichen Krankenkassen, auch durch die Angebote ihrer Gesundheitskonten. Darum ist ein detaillierter Vergleich der gesetzlichen Krankenkassen wichtig, um die am besten zu den individuellen Bedürfnissen passende Krankenkasse zu finden.

Mehr Informationen rund um das Thema Gesundheitskonten und welche Bausteine bezuschusst werden können, finden Sie auch in diesem Artikel. Natürlich können Sie auch Ihre Krankenkasse direkt auf die Gesundheitskoten ansprechen.