FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Kassenwechsel. Ihre Frage ist nicht dabei?
Dann nutzen Sie das Kontaktformular, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Warum sollte ich die Krankenkasse wechseln?

Es ist kein Muss die gesetzliche Krankenkasse zu wechseln, aber ein Option, Geld zu sparen und dennoch gleiche oder sogar bessere Leistungen zu erhalten. Krankenkasse ist nicht gleich Krankenkasse. Die Grundversorgung ist überall identisch, aber in den Beiträgen, Prämien und den Zusatzleistungen unterscheiden sie sich. Darum ist es ratsam zu überprüfen, ob eine günstigere Krankenkasse nicht besser passt. Weiterlesen zu diesem Thema 

Wie kann ich die Krankenkasse wechseln?

Ein Kassenwechsel ist ganz einfach. Wenige Schritte bringen Sie zum Ziel: Krankenkassen vergleichen – neue Kasse wählen – alter Kasse kündigen – Kündigungsbestätigung an die neue Kasse schicken – fertig. Auf Kassencheck24.de können Sie den Kassenvergleich durchführen und den Wechsel in die Wege leiten – bequem und kostenlos. Weiterlesen zu diesem Thema 

Welche Fristen gelten?

Jeder, der mindestsens 18 Monate lang Mitglied einer Krankenkasse war, kann aus dieser wechseln (vorher ist das nicht möglich). Die Kündigungsfrist beträgt dann 2 Monate bis zum Monatsende. Weiterlesen zu diesem Thema 

Kann ich auch während einer ärztlichen Behandlung bzw. einer Schwangerschaft wechseln?

Ja, während einer laufenden Behandlung oder Schwangerschaft ist ein Wechsel ebenfalls möglich. Die behandelnden Ärzte und Praxen müssen nur über den genauen Wechseltermin informiert werden.

Kann ich während des Bezugs von Kranken- oder Mutterschaftsgeld wechseln?

Ja, auch dann ist ein Wechsel möglich. Nach dem Wechsel führt die neue Krankenkasse die Zahlungen nahtlos fort.

Sind meine Angehörigen auch bei der neuen Krankenkasse automatisch mitversichert?

Ihre Angehörigen (Partner, Kinder) sind im Rahmen einer Familienversicherung auch nach einem Wechsel in der neuen Krankenkasse bei Ihnen mitversichert. Es muss nur beim Wechsel ein Antrag auf Familienversicherung gestellt werden.

Kann es passieren, dass ich nicht versichert bin?

Nein, kommt aus Frist- oder Formgründen ein Kassenwechsel nicht zustande, sind Sie automatisch bei Ihrer alten Krankenkasse weiterversichert. Weiterlesen zu diesem Thema

Kann meine neue Wunschkrankenkasse meine Mitgliedschaft ablehnen?

Nein, eine gesetzliche Krankenkasse muss jedes Mitglied akzeptieren unabhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen und der Krankheitsgeschichte, sofern dessen Wohnsitz oder Arbeitsstelle in den Bundesländern liegt, für die die Krankenkasse geöffnet ist. Manche Betriebskrankenkasse nehmen nur Angestellt sowie deren Angehörige auf. Ansonsten gibt es keine Ausnahmen. Weiterlesen zu diesem Thema

Wie lange dauert der Wechselvorgang?

Die Kündigungsfrist beträgt ab der Kündigung 2 Monate bis zum Monatsende. Also wird der Wechsel alles in allem etwa 2 bis 3 Monate dauern. Der eigentliche Wechsel auf Kassencheck24 geht ganz schnell und es bedarf dabei nur weniger Klicks sowie des Ausfüllens eines Wechselformulars. Ein vorgefertigtes Kündigungsschreiben muss vom Wechsel selbst an die alte Krankenkasse gesendet werden. Wer dabei keine Zeit verliert, wechselt schneller. Kassencheck24 hat übrigens einen Erinnerungsservice, der an das Verschicken des Kündigungsschreibens erinnert. Dann kann nichts passieren.

Was ist, wenn die neue Kasse den Beitragssatz erhöht?

Dann tritt ein Sonderkündigungsrecht in Kraft und Sie können die Kasse wechseln, auch wenn Sie noch nicht 18 Monate Mitglied waren.

Kostet der Service von Kassencheck24 etwas?

Nein, die Nutzung aller Angebote einschließlich des Kassenwechsel-Services ist absolut kostenfrei.