Die 3 Modelle der privaten Krankenversicherung

Die private Vollversicherung

Hier werden wie der Name schon sagt sämtliche Kosten im Krankheitsfall voll übernommen. Bei manchen privaten Krankenversicherungen bezieht es sich aber nur auf die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen.

Die private Teilversicherung

Hier wird nur ein Teil der Kosten im Krankheitsfall von der privaten Krankenkasse übernommen, der Rest erfolgt durch Selbstbeteiligung oder durch Beihilfe des Dienstherren bei Beamten. Die Tarife der Teilversicherung sind dementsprechend günstiger als die der Vollversicherung.

Die private Zusatzversicherung

Im Gegensatz zur Vollversicherung und zu Teilversicherung steht eine private Zusatzversicherung auch gesetzlich Versicherten offen. Alle Versicherten können zu ihrer Krankenversicherung eine Zusatzversicherung abschließen, die dann greift, wenn Kosten von der eigentlichen Krankenversicherung nicht übernommen werden. Zu den beliebtesten Zusatzversicherungen gehören:

  • Pflegezusatzversicherungen
  • Zahnzusatzversicherungen
  • Auslandskrankenversicherungen
  • Kranken(haus)tagegeld
  • Chefarztbehandlung oder Einbett-/Zweibettzimmer im Krankenhaus etc.